Calcium für Osteoporosevorbeugung notwendig

diaita - Aachen, den 18.05.04: Calcium ist ein wichtiger Stützfaktor für die Festigkeit des Knochens, berichtet heute Diplom Oecotrophologin Heike Knöpfel von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen. Gesellschaftssprecher Sven-David Müller empfiehlt eine tägliche Calciumzufuhr von 1.000 bis 1.200 Milligramm. Eine ausreichende tägliche Zufuhr von Calcium ist für die Knochenstabilität notwendig, da bei unzureichender Zufuhr vermehrt das Parathormon ausgeschüttet wird. Eine vermehrte Ausschüttung dieses Hormons führt zu einer Mobilisierung des von anderen Körperzellen benötigten Calciums aus dem Knochen, zu Lasten der Knochenstabilität. Deshalb leistet eine zu geringe Versorgung mit Calcium Vorschub für die Entstehung der Osteoporose, einer insbesondere bei Frauen nach den Wechseljahren verbreiteten Erkrankung, die mit dem Abbau von Knochenmasse und daraus folgenden Knochenbrüchen einhergeht. Der Knochen ist normalerweise ein Speicherort für überschüssiges Calcium, diese Speicherungsfähigkeit des Knochens nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab. Frauen nach den Wechseljahren sind besonders gefährdet, eine Osteoporose zu entwickeln, da zu diesem Zeitpunkt die Hormonspiegel absinken, die für die Aufrechterhaltung des Calciumgleichgewichtes verantwortlich sind. Nach den Daten des Ernährungsberichtes 2000 (1) weisen die Deutschen in keiner Altersklasse eine ausreichende Versorgung mit Calcium auf. Calciumreiche Lebensmittel sind unter anderem Milch und Milchprodukte, Käse sowie grüne Gemüsesorten wie beispielsweise Grünkohl, Lauch oder Kräuter. Wichtig für eine optimale Aufnahme von Calcium durch den Körper ist neben einer ausreichenden Zufuhr an Calcium ebenfalls eine bedarfsdeckende Zufuhr von Vitamin D. Ohne diesen notwendigen Hilfsstoff ist die Aufnahme des Calciums in den Körper vermindert. Ein nicht zu vernachlässigender Faktor in der Vorbeugung einer Osteoporose ist die regelmäßige Bewegung, die ebenfalls bei vielen Menschen nicht gegeben ist und gerade deshalb verstärkt in den Alltag mit einzuplanen ist. Weitere für den Knochenstoffwechsel wichtige Nährstoffe sind Vitamin K1, Kupfer und Fluor. Weitere Informationen unter www.ernaehrungsmed.de.

Quelle:
(1) Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.: Ernährungsbericht 2000. Frankfurt/M: Henrich; 2000.

Tipp zum Jahr der gesunden Ernährung 2004: Käse liefert dem Körper hochwertiges Eiweiß und je nach Sorte reichlich Calcium. Besonders viel Calcium enthalten dabei Emmentaler, Greyerzer, Gouda, Edamer sowie Parmesan.

20.05.: Dünne ans Telefon! / 24.05.: Jeder zweiter Senior ist unterversorgt

4. Abkürzungen3. Literatur2. Impressum1. Disclaimer