Nahrungsergänzung
Aloe Vera

Was muss ich bei der Einnahme beachten

Die Einnahme von Nahrungsergänzung sollte erst nach genauer Abwägung der aktuellen Situation und Versorgungslage erfolgen. Die Grundlage dafür sollte immer ein repräsentatives Ernährungsprotokoll über mindestens 7 Tage sein. Ist eine Aufwertung des derzeitigen Lebensmittelprogramms durch die normale Nahrung nicht möglich, so kann eine Optimierung auch über einzelne Supplemente (Nahrungsergänzung) erfolgen. Dabei sollte beachtet werden, dass die Resorption (Verwertung) von Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen in der Regel nicht so gut funktioniert wie aus der originären (ursprünglichen) Nahrung. Ideal ist häufig eine Kombination mit sekundären Pflanzenstoffen. Des weiteren sollten Sie auf die richtige Einkaufsquelle achten. Nicht jede Apotheke ist gut und nicht jeder Internetshop ist schlecht. Es gibt Apotheken, die sich auf orthomolekulare Substanzen spezialisiert haben. Dort bekommen Sie häufig eine fundierte Auskunft. Freiwille Kontrollen externer Laboratorien (Fresenius) sind hoch einzuschätzen. Dies alles garantiert jedoch immer noch keine Wirkung. Wobei Heilversprechen bei Nahrungsergänzung grundsätzlich verboten sind. Eine entsprechende Aussage auf dem Etikett sollte Sie skeptisch machen. Beachten Sie nach welchen Standards die Produkte produziert werden (HACCP, Good Manufactoring Practice, DIN ISO 9001/2000). Falls ein grundstätzlicher Vitamin- und Mineralstoffmangel festgestellt wurden bzw. Sie eine eher übliche Mischkost verzehren, ist die Einnahme eines Multivitamin-Mineralstoffpräparates hilfreich. Hochwertige Obst- und Gemüsekapseln sind unseres Erachtens jedem synthetischen Präparat vorzuziehen.

Wussten Sie, dass... ein Apfel nur ca. 25 mg Vitamin C liefert, so dass „An apple a day keeps the doctor away“ eigentlich bezogen auf den Vitamin C-Gehalt „Six apple a day... heißen müsste?

11.Mai 2003 Autor: J. Dieckmännken


4. Abkürzungen3. Literatur2. Impressum1. Disclaimer